Das Frauenkino ist nach der langen Pause zurück

Liebe Frauenkino-Besucherinnen.

Den ersten Frauenkino-Abend nach der langen Pause werden wir „light“ starten. Statt dem gewohnten Apéro steht ein Cüpli (oder anderes Getränk) für euch bereit. Auf das girlfriends-Spiel verzichten wir in der ersten Ausgabe und auf dem Weg zu und von euren Sitzen, bitten wir euch, die Maske zu tragen. Selbstverständlich sind die Eintrittspreise entsprechend angepasst.

Gar nicht „light“ ist unser Wille, für Frauen in Not Gutes zu Tun und wir hoffen, euch zahlreich in Einsiedeln und Rapperswil zu begrüssen. Herzlichen Dank für euer Verständnis. 

Dienstag, 29. September
in Einsiedeln und Olten

Mittwoch, 30. September
in Rapperswil

JEAN SEBERG

Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt „Seberg“ die Geschichte des „Ausser Atem“-Stars und Darlings der französischen Nouvelle Vague, Jean Seberg, die in den späten 1960ern ins Visier eines illegalen Überwachungsprogramms des FBI geriet. Ihre politische und romantische Verbindung mit dem Bürgerrechtsaktivisten Hakim Jamal machte die Schauspielerin zur Zielscheibe des FBI, der auf gnadenlose Art und Weise versuchte, die radikale Black Panther-Bewegung zu diskreditieren, blosszustellen und zu zerstören.

Frauenkino in Partnerschaft mit