Frauen helfen Frauen

Jeden Monat unterstützen wir eine Organisation oder Institution, die sich für notleidende Frauen in der Schweiz einsetzt. Bei der Wahl ist uns der persönliche Kontakt und die Transparenz wichtig. Der Verein Frauenkino arbeitet zusammen mit verschiedenen Kinoveranstaltern, die 10 x im Jahr einen Apero und Filmabend unter den Namen Frauenkino organisieren und durchführen. Das Frauenkino tritt als einheitliches Veranstaltungs- und Erlebniskonzept auf.

Unsere Ziele sind klar definiert:

  • Der Verein bezweckt Frauen in Not und deren Familien in der Schweiz zu helfen. Die Spenden gehen an Hilfsorganisationen/Institutionen und juristische Personen in der Schweiz die sich für Frauen in Notlagen einsetzen. Natürliche Personen werden nicht auf direktem Weg unterstützt.
  • Es werden Vereine/Hilfswerke unterstützt, dessen verantwortliche Person wir persönlich getroffen haben und die uns bestätigt, dass die Spende eins zu eins direkt an ein gemeinsam definiertes Projekt einer Frau zukommt.
  • Von jedem Frauenkino-Abend werden CHF 7.00 pro Besucherinnen sowie alle Einnahmen aus den Spendenboxen an eine schweizerische Hilfsorganisation überwiesen.

Gemeinsam schon viel Gutes getan

Aktuell

Unser Hilfsprojekt von Januar bis März dient der Unterstützung der Infostelle Frau+Arbeit.

Ziel der Infostelle ist, Unterstützung zu bieten, die Gleichstellung im Erwerbsleben in die Praxis umzusetzen. Hier bekommen Frauen Hilfe, wenn Sie beispielsweise aufgrund von Schwangerschaft zu Unrecht gekündigt werden oder bei Fragen zu sexuellen Übergriffen oder zu Arbeitslosigkeit. Es ist das Ziel, mit der Beratung die Frauen zu unterstützen, aber auch die Eigenverantwortung zu fördern. Die Beratung ist kostenpflichtig und wird aufgrund des Nettolohnes der Frau berechnet. Viele arbeitsnehmende und arbeitslose Frauen sind aber in einer Notlage und können sich keine kostenpflichtige Beratung leisten. Die Subventionen des Bundes wurden per 1.1.2019 gestrichen. Einige Kantone haben ihre Beiträge zwar erhöht, aber es reicht nicht für den Erhalt der bereits überlasteten Infostelle. Mit unserer Spende wollen wir einer drohenden Schliessung entgegenwirken.

Weitere Infos im Frauenkino in den spannenden Interviews vor dem Film in den Monaten Januar bis März, auf Facebook und in den nächsten Newsletter.