Frauen helfen Frauen

Jeden Monat unterstützen wir eine Organisation oder Institution, die sich für notleidende Frauen in der Schweiz einsetzt. Bei der Wahl ist uns der persönliche Kontakt und die Transparenz wichtig. Der Verein Frauenkino arbeitet zusammen mit verschiedenen Kinoveranstaltern, die 10 x im Jahr einen Apero und Filmabend unter den Namen Frauenkino organisieren und durchführen. Das Frauenkino tritt als einheitliches Veranstaltungs- und Erlebniskonzept auf.

Unsere Ziele sind klar definiert:

  • Der Verein bezweckt Frauen in Not und deren Familien in der Schweiz zu helfen. Die Spenden gehen an Hilfsorganisationen/Institutionen und juristische Personen in der Schweiz die sich für Frauen in Notlagen einsetzen. Natürliche Personen werden nicht auf direktem Weg unterstützt.
  • Es werden Vereine/Hilfswerke unterstützt, dessen verantwortliche Person wir persönlich getroffen haben und die uns bestätigt, dass die Spende eins zu eins direkt an ein gemeinsam definiertes Projekt einer Frau zukommt.
  • Von jedem Frauenkino-Abend werden CHF 7.00 pro Besucherinnen sowie alle Einnahmen aus den Spendenboxen an eine schweizerische Hilfsorganisation überwiesen.

Gemeinsam schon viel Gutes getan

Aktuell

In den Monaten März bis Juni 2022 unterstützen wir den Verein „Pallas“.

Pallas setzt sich für frauen- und mädchenspezifische Gewaltprävention ein. Pallas lehrt und fördert aktiv die Fähigkeit, sich psychisch und physisch selbst zu behaupten und sich im Notfall selbst verteidigen zu können. Pallaskurse stärken Frauen und Mädchen in ihrer Selbstachtung und fördern das Selbstvertrauen. Die Pallas Aus- und Weiterbildungen basieren auf bewährten Konzepten, unter anderem aus der Psychologie, der Kommunikation und verschiedenen Kampfkünsten. Die Trainerinnen und Trainer von
Pallas verpflichten sich zu einer respektvollen, wertschätzenden Grundhaltung sowie ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Weiterbildungen auf aktuellem Stand zu halten.

Weitere Infos im Frauenkino in den spannenden Interviews vor dem Film in den Monaten April bis Juni 2022, auf Facebook und in den nächsten Newsletter.